Stadttheater Mödling - die ganzjährig bespielte Bühne im Herzen der Stadt!

Bühnen

Die „Mödlinger Bühne“ als wichtigster Kulturraum der Stadt wird heute, mehr als hundert Jahre nach ihrer Gründung, als „Stadttheater“ geführt. Das 1912 im Jugendstil erbaute Theaterhaus im Herzen Mödlings gehört zum drittgrößten ganzjährig bespielten Sprechtheatern in Niederösterreich.

Die Geschichte hat das Stadttheater durch Krisen, Triumphe, Kriege, Abrissgefahr, Kino-Dasein, Dornröschenschlaf, und Hochbetrieb geführt. Heute ist dieses Kultur-Flaggschiff mit rund 100 Spieltagen pro Saison und einer großen Zahl an Eigenproduktionen und Premieren fester Bestandteil der Niederösterreichischen Kulturszene.


Aktuelles Stück:

8. bis 22. Juni 2024

BURKE & HARE – oder EINE BALLADE ÜBER ANGEBOT UND NACHFRAGE
Eine schwarze Komödie von Bruno Max

Premiere: Samstag, 8. Juni 2024, um 19:30 Uhr

Weitere Spieltage: 
Do – Sa, 13.6. bis 15.6. 2024, jeweils um 19:30 Uhr
So, 16.6.2024, um 17:00 Uhr
Di,  18.6.2024, um 19:30 Uhr
Do – Sa, 20.6. bis 22.6.2024, jeweils um 19:30 Uhr

Plakat mit zwei Personen mit einer Schaufel vor einem Friedhof

Inhalt: Edinburgh 1828: Die berühmte medizinische Fakultät der Universität hat ständig Schwierigkeiten, genug Anatomieleichen für ihre zahlreichen Studenten zu bekommen. Deshalb nimmt es der Pathologe Doktor Knox auch mit der Herkunft der Verblichenen nicht so genau. Und 7 Pfund 10 Shilling „Finderlohn“ ziehen Gestalten wie Burke und Hare, beide ebenso arm wie geschäftstüchtig, mächtig an. Grabräuber und Leichenfledderer nennt man sie abschätzig, sie selbst sehen sich eher als hart arbeitende Geschäftsleute. Aber irgendwann droht mangels Angebots (und besser bewachter Friedhöfe) auch dieser Markt zu versiegen. Bis Hare einen genialen Einfall hat: „Es gibt schon noch genug Leichen in Edinburgh, manche sind einfach noch nicht tot …“ 

Nach der wahren bizarren Geschichte der beiden Biedermeiermörder, die nicht nur in die Literatur eingegangen sind (von Robert Louis Stevensons The Body Snatcher bis zur Verfilmung Burke and Hare von John Landis), sondern auch in die englische Sprache. (Schlagen sie einmal nach, was „Burking“ bedeutet …)


Inszenierung: Bruno Max
Bühne: Robert Notsch
Kostüme: Sigrid Dreger
Musik: Fritz Rainer

Es spielen: Anaïs Marie Golder, Katharina Krause, Lisa-Carolin Nemec, Stephanie Schneider; Paul Barna, Raimund Brandner, Bernie Feit, Max Kolodej, Christopher Korkisch, Tom Machart, Robert Notsch, Jörg Stelling.



Aktuelle Veranstaltungen

Kontakt

Branchen

  • Bühnen
  • Kultureinrichtungen