Kulturehrenzeichen für Professorin Dany Sigel

Viel beklatschte Schwejk-Premiere beim Sommertheater am Kirchenplatz. 


Mit einer fulminanten Premiere von Jaroslav Haseks Anti-Kriegsstück "Der brave Soldat Schwejk" läuteten Andreas und Gabi Berger am 6. Juli die bereits 16. Ausgabe ihres Sommertheaters am Kirchenplatz ein. Auch heuer hatten sich viele Ehrengäste die Premiere nicht entgehen lassen, darunter Stadtpfarrer und "Hausherr" Adolf Valenta, Mödlings Bürgermeister Ing. Michael Danzinger, Vizebürgermeisterin Silvia Drechsler sowie zahlreiche Mandatarinnen und Mandatare des Gemeinderates.

Nach der Begrüßung durch Silvia Drechsler konnte Stadtchef Michael Danzinger einen besonderen Ehrengast vor den Vorhang holen: Die Grande Dame des Schauspiels und gebürtige Mödlinger Prof.in Dany Sigel wurde mit dem Ehrenzeichen für Kunst und Kultur ausgezeichnet.

Dany Sigel ist ihrer Heimatstadt Mödling immer eng verbunden geblieben und hat auch 2015 im Nestroy-Klassier“ Der Talisman“ als Frau von Cypressenburg auf dem Kirchenplatz brilliert. Ihre große Schauspielkarriere hat sie schon früh an die Bühnen und auf die Filmsets in Österreich, Deutschland und der Schweiz geführt. Dazu kamen noch internationale Tourneen in viele Länder Europas. Ob Theater- oder Musicalbühne, vor der Film- oder der TV-Kamera, Schauspielerin Dany Sigel ist seit Jahrzehnten aus der Szene nicht wegzudenken. 

Zwei Frauen und zwei Männer vor einer Theaterkulisse mit Blumen und einer Urkunde.Ehrung für die Mödlinger Grande Dame des Schauspiels: Prof.in Dany Sigel wurde mit dem Ehrenzeichen für Kunst und Kultur der Stadt Mödling ausgezeichnet! von links: Silvia Drechsler, Dany Sigel, Michael Danzinger und Andreas Berger.

Ein Schwejk mit Klasse erobert Mödling

 Hauptdarsteller und „Mödlinger Schwejk“ ist erneut Andreas Roder, der sogar selbst Wurzeln im tschechischen Iglau hat und bereits im Vorjahr in dieser Rolle begeistert hatte! Er böhmakelt sich mit viel schwarzem Humor durch die vielen Stationen, die ihn schließlich immer tiefer ins Kriegsgeschehen führen und am Ende fast letal für ihn enden. Aber natürlich nur fast, denn wie alle Schwejk-Fans längst wissen, muss er ja um 6 Uhr nach dem Kriegsende auf einen Tafelspitz in sein Stammlokal "Kelch" gehen. . .

Bei der Premiere gab es viel Applaus für ein insgesamt großartiges und spielfreudiges Ensemble, bei dem Nici Neiss, Florian Sendelhofer, Kurt Wittmann und der sensationell brave Bühnenhund "Wenzel" besonders zu überzeugen wussten. Musikalisch stimmig umrahmt wird das Stück von Livemusik mit viel Flair aus den ehemaligen Kronländern unter der Leitung von Max Paul. Der Ablauf der Geschichte wird auch für Nicht-Kenner des Stoffes locker und leicht verständlich aufbereitet, Schwejk "hatscht" geradezu von einem Szenenbild ins nächste, verstrickt sich letztlich immer tiefer ins Unglück und reißt sogar seinen Vorgesetzten mit.

Eine Gruppe von Menschen, die für ein Foto posierenEin spielfreudiges Ensemble bringt auch heuer den Anti-Kriegs-Klassiker „Der brave Soldat Schwejk“ mit viel Spielwitz und Esprit auf den Kirchenplatz vor St. Othmar.

Guckkastenbühne, Livemusik und vieles mehr. . . 

 Auch heuer warten die gewohnten „Klassiker“ auf die Freunde des Sommertheaters: Gespielt wird rund 90 Minuten ohne Pause, damit auch nach dem Theatererlebnis einem schönen Abend in Mödling nichts im Weg steht! Eine Stunde vor Spielbeginn wird es das kleine Theaterbuffet zur Einstimmung geben. Eine Stunde vor Spielbeginn fällt auch die Entscheidung, ob man wetterbedingt ins Ausweichquartier in der Europahalle ausweichen muss. „Sollte das leider einmal der Fall sein, haben wir auch dort eine wunderbare und nicht minder spannende Aufführung vorbereitet“, so Gaby Berger. 

Die Stimmen werden mikrofonverstärkt bis in die hintersten Reihen perfekt zu hören sein. Gespielt wird heuer teils mit „Guckkastenbühnen“, liebevoll gestaltete historische Kostüme sind beim Sommertheater selbstverständlich. „Das Ensemble besteht heuer aus 20 Personen, wegen der vielen Kostümwechsel und maskenbildnerischen Herausforderungen wurde auch unser Backup-Team aufgestockt", Erfolgsintendant Andreas Berger.

Termine und Karten:
05. Juli bis 10. August, Kirchenplatz vor St. Othmar
 
10., 11., 12., 16., 17., 18., 24., 25., 26. Juli 2024
 1., 2., 3., 6., 7., 9., 10. August 2024

Kartenvorverkauf online auf der Sommertheater-Website, per mail unter karten@theater-moedling.at  sowie im Mödlinger info.service in der Kaiserin Elisabeth Straße 2.

Linktipp: https://theater-moedling.at/